preload preload preload preload
Hintergrundbild ansehen!

Pfarrkirche St. Jakob

Pfarrkirche Hl. Jakob d. Ä. - Eine kleine Reise durch die Kunstgeschichte

Die Pfarrkirche Rossatz, dem älteren Hl. Jakob geweiht, ist zunächst als Gut des Klosters Metten genannt. Bereits im 11. Jahrhundert kam es in den Besitz der babenbergischen Landesfürsten. Der Ort selbst entwickelte sich zu einem vermögenden bürgerlichen Gemeinwesen und übernahm von den oft wechselnden adeligen Besitzern und Patronen die Betreuung und Ausstattung der Kirche.

Kurz nach 1300 wurde die Filialkirche von der Mutterpfarre Mautern abgetrennt und als Eigenpfarre dem Stift Göttweig inkorporiert. Die in der Reformationszeit durchwegs protestantische Bürgerschaft setzte der katholischen Gegenreformation hartnäckigen Widerstand entgegen, dem Äbte und Pfarrer des Stiftes Göttweig ein Ende setzten.

Der Bau und die Einrichtung der Kirche zeigen alle Kunststile von der Spätromanik bis zur Neugotik. Das dreischiffige Langhaus, in der Anlage aus dem ersten Viertel des 14. Jahrhunderts, hat im Mittelschiff ein Kreuzrippengewölbe, die beiden Seitenschiffe barocke, leicht spitzbogige Tonnenwölbungen aus dem 18. Jahrhundert. Dem gerade abgeschlossenen gotischen Chor mit Kreuzrippengewölbe ist die im Kern spätromanische Südsakristei vorgebaut.

Der Chor hat seitlich zwei oratorienartige Malereien mit den Heiligen Benedikt und Scholastika, darüber dem Göttweiger und dem Stift Mettener Wappen aus dem Jahr 1803. Im Mittelschiff hängt das barocke ehemalige Hochaltarbild »Hl. Jakobus der Ältere« aus der Zeit um 1700.

Der kleine neugotische Hochaltar und die Kanzel sind Arbeiten von der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert. Die Seitenaltäre stammen aus den beiden Ausstattungsperioden, der linke aus der barocken, der rechte aus der neugotischen Einrichtung um 1900.

Kirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - Foto Kirchen und Klöster - Panorama
Anfahrt
»Netzplan anzeigen

So reisen Sie öffentlich an:

  1. Mit der Bahn bis Krems Bahnhof
  2. Umsteigen in den Bus Wachau-Linie WL2 bis Rossatz Kirche
  1. Mit der Westbahn bis Melk Bahnhof
  2. Umsteigen in den Bus Wachau-Linie WL2 bis Rossatz Kirche
  1. Mit der Donaufähre von Dürnstein nach Rossatz
  2. Mit dem Leihrad bis zur nextbike Station Rossatz Camping/Fähre
Kontakt

3602 Rossatz Nr. 13

+43 664 80181245

pfarramt.rossatz@aon.at

Kontakt bezüglich Besichtigung: Mag. Eva Vaskovich-Fidelsberger (+43 664 3087052 oder eva@vaskovich-fidelsberger.at)

Gottesdienste
  • Sonntag 09.45 Uhr
  • Mittwoch 18.30 Uhr
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Durch die Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Klicken Sie hier um mehr über unseren Datenschutz zu erfahren.