preload preload preload preload
Hintergrundbild ansehen!

Burgkirche St. Georg (Oberranna/Mühldorf)

Burgkirche Hl. Georg - Eine außergewöhnliche Entdeckung

Als sakrale Bauwerke sind die Georgskirche und die Krypta der Burgkirche in Oberranna außergewöhnlich.

Nach 1100 errichtete Pilgrim von Grie auf Ranna die Kirche mit Krypta und den Bergfried, die in der Folge als Schenkung an den babenbergischen Landesfürsten Leopold III., schließlich durch dessen Verzicht an das Stift Göttweig kamen. Ab der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde die Burg im Wesentlichen zum heutigen Bestand der Anlage um- und ausgebaut.

Die ehemaligen Pfarrrechte der Burgkirche gingen 1424 auf das Paulinerkloster, dessen Ruinen noch in der Nachbarschaft zu finden sind, und schließlich auf die Pfarrkirche in Niederranna über. Burg und Kirche sind jetzt in Privatbesitz.

Die Georgskirche mit der Krypta gehört zu den auffallendsten romanischen Bauten aus dem Beginn des 12. Jahrhunderts. Der einschiffige Kirchenraum mit zwei Querschiffen und zwei Vierungstürmen ist in fünf ungleiche Joche mit frühen Beispielen von Kreuzgratgewölben unterteilt. Er besticht durch seine außergewöhnliche Größe. Die freigelegten Wandmalereien sind Reste der ehemaligen Gesamtausstattung mit Heiligen- und Symboldarstellungen. Der Hochaltar von 1617 trägt ein Bild der Geburt Christi mit Anbetung der Hirten.

Von besonderer bauhistorischer Bedeutung ist die Krypta vom Anfang des 12. Jahrhunderts, deren frühere Bestimmung unklar ist. Die dünnen, einfachen Säulen tragen überdimensionierte Würfel- und derbe Blatt-Kapitäle mit figuralen Reliefs, darunter vermutlich eine Jagdszene und menschliche Figuren.

Kirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - Foto Kirchen und Klöster - PanoramaKirchen und Klöster - Panorama
Anfahrt
»Netzplan anzeigen

So reisen Sie öffentlich an:

  1. Mit der Bahn bis Krems Bahnhof
  2. Umsteigen in den Bus Wachau-Linie WL1 bis Spitz Bahnhof
  3. Umsteigen in den Bus Wachau-Linie WL 5 oder in den Wander-Rufbus WL7 bis Mühldorf Ortsmitte
  4. Mit dem Leihrad bis zur nextbike Station Mühldorf Feuerwehr
  1. Mit der Westbahn bis Melk Bahnhof
  2. Umsteigen in den Bus Wachau-Linie WL1 bis Spitz Bahnhof
  3. Umsteigen in den Bus Wachau-Linie WL 5 oder in den Wander-Rufbus WL7 bis Mühldorf Ortsmitte
  4. Mit dem Leihrad bis zur nextbike Station Mühldorf Feuerwehr
Kontakt

Oberranna 1 3622 Mühldorf

+43 2713 8221

[fax] +43 2713 8366

reservierung@burg-oberranna.at

http://www.burg-oberranna.at/

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Durch die Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Klicken Sie hier um mehr über unseren Datenschutz zu erfahren.