preload preload preload preload
Hintergrundbild ansehen!

Kapelle Thallern

Kapelle Thallern

Dank der Nachforschungen P. Lambert Karners sind wir über diese Kapelle näher unterrichtet. Um das Jahr 1700 wurde es den Bewohnern von Thallern zu mühsam, den weiten Weg nach Brunnkirchen für das Gebet auf sich zu nehmen. So beschlossen die Bewohner eine Kapelle im Ort zu bauen. Zu diesem Zweck wurde von Christian Maierhofer ein Teil seines Wurzgärtleins zur Verfügung gestellt. Alle anderen 21 Häuser des Dorfes gaben einen kleinen Geldbetrag. Die Planung der Kapelle erfolgte durch den Mauterner Pfarrer P. Gottfried Klopstein. Am 2. Februar 1972 wurde in der hölzernen Kapelle der erste Rosenkranz gebetet. Von einem unbekannten Spender aus Wallsee wurde ein Bildnis des Allerheiligsten Herz Jesu gestiftet welches die Kapelle fortan schmückte. Die Segnung der Kapelle erfolgt am Herzjesufest 1773 durch den Stadtpfarrer von Mautern, P. Leopold Schweighofer.

1797 fiel die Holzkapelle einem Feuer zum Opfer. Man entschloss sich daher für einen Ziegelneubau auf der Westseite des Ortes, welcher bereits 1798 fertiggestellt wurde. Das neue Altarbild wurde von einem nicht näher bekannten Künstler geschaffen. Allerdings wurden am neuen Bethaus bald bedrohliche Risse festgestellt, die vom Bergwerk herrührten. 1816 bemühte sich daher die Gemeinde die Kapelle wieder an ihrem ursprünglichen Platz zu errichten.

Überblickt man die Entstehungsgeschichte der Thallerner Ortskapelle, so erklärt sie die nicht unbedeutenden Zeugnisse für die Herz-Jesu-Verehrung.

Literatur: Brunnkirchen, Festschrift aus Anlass des zweihundertjährigen Bestehens der Pfarre, P. Ildefons Fux OSB, Brunnkirchen 1984, S. 31, 32.

Kirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - Foto
Anfahrt
»Netzplan anzeigen

So reisen Sie öffentlich an:

  1. Mit der Bahn bis Krems
  2. vom Bahnhofsplatz mit dem Regionalbus 547 bis Thallern Ortsmitte
  1. Von Melk mit dem Zug über St. Pölten oder direkt mit dem Bus (WL1 & WL2) bis Krems Bahnhof
Kontakt

Thallern
3506 Krems-Hollenburg

+43 664 2142762

Besichtigung nach Voranmeldung bei Frau Maria Kremser (+43 664 2142762) möglich.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Durch die Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Klicken Sie hier um mehr über unseren Datenschutz zu erfahren.