preload preload preload preload
Hintergrundbild ansehen!

Kapelle Angern

Kapelle Angern

1754 gab es hier zwölf Häuser und ziemlich alles bezeugte die Armut der Untertanen, die insgesamt sechzehn Viertel Weingärten und gut sechs Joch Acker bebauten. Im Ort gab es weder Pferd noch Ochse, die Einwohner gingen zumeist dem Beruf des Hauers nach, mit der Ausnahme eines Maurers und eines Zillenschoppers. Erwähnung muß auch die Taverne finden, die, solide gebaut und mit Schindeln gedeckt, auch zwei Zins-Parteien Raum bot. 1782 wird für den ganzen Ort die Zahl von achtzehn Häusern und 106 Seelen angegeben. Der Bau der Ortskapelle dürfte erst um die Jahrhundertwende erfolgt sein, jedenfalls ist die Anschaffung der Glocke für das Jahr 1809 bezeugt.

Literatur: Brunnkirchen, Festschrift aus Anlass des zweihundertjährigen Bestehens der Pfarre, P. Ildefons Fux OSB, Brunnkirchen 1984, S. 25, 26.

Kirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - Foto
Anfahrt
»Netzplan anzeigen

So reisen Sie öffentlich an:

  1. Mit der Bahn bis Krems
  2. vom Bahnhofsplatz mit dem Regionalbus 547 bis Angern/Krems Nr. 8
  1. Von Melk mit dem Zug über St. Pölten oder mit dem Bus (WL1 & WL2) bis Krems Bahnhof
Kontakt

Angern 3506 Krems-Hollenstein

+43 2739 2232

Kirchenraum durch Gitter vom Eingangsbereich aus einsehbar. Audioguides im Eingangsbereich vorhanden. Besichtigung nach Voranmeldung bei Familie Rethaller (+43 2739 2232) möglich.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Durch die Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Klicken Sie hier um mehr über unseren Datenschutz zu erfahren.