preload preload preload preload
Hintergrundbild ansehen!

Filialkirche St. Blasien

Filialkirche St. Blasien (Klein Wien)

Die Filialkirche der Pfarre Paudorf-Göttweig liegt in Mitten des malerischen Fladnitztales und ist von einem Bergfriedhof umgeben. Bischof Altmann von Passau (+1091) hat das Gotteshaus als Frauenklosterkirche seines Doppelstifts Göttweig gegründet. Die romanischen Mauern wurden bei der Renovierung 2004 entdeckt. Diese sind heute mit roten Bodenplatten angedeutet und im Altarbereich durch Glasplatten im Original zu sehen. Ebenfalls entdeckt und freigelegt wurde ein acht mal zwei Meter großes gotisches Wandfresko »Jesus und die 12 Apostel« von 1435.

Prominentestes Mitglied des Nonnenkonvents war die Schwester des Hl. Leopold die Herzogin Gerbirg (+1142). Auch von Ava (1060-1127), der ersten deutschsprachigen Autorin heißt es, dass sie nach dem Tode ihres Mannes hier ihren Lebensabend verbracht hat. An Ava erinnert unter anderem in Klein Wien ein nach ihr benannter Wohnturm und die in der Pfarre Paudorf beheimatete Frau Ava Gesellschaft für Literatur, die alle zwei Jahre den »Frau Ava Literaturpreis« an herausragende weibliche Autorinnen verleiht.

Der Nonnenkonvent übersiedelte um 1250 auf den Göttweiger Berg. Das Kirchenschiff wurde um 1300, das Presbyterium um 1450 neu gebaut. Der Hochaltar stammt aus der Zeit um 1610, bald darauf entstand das Chorgestühl, das sich bis ins 18. Jh. in der Stiftskirche von Göttweig befand. Die Orgel von 1736 zählt zu den ältesten in Niederösterreich. 1984 wurde der 200 Jahre zuvor durch Kaiser Joseph II. beendete Brauch, zum Blasius-Fest Brot zu segnen und auszuteilen, neu belebt.

Ortskapelle Steinaweg

An Stelle eines Holzbaues wurde um 1880 die heutige Kapelle im neugotischen Stil errichtet. Im sechseckigen Turm hängen zwei Glocken: Eine trägt die Jahreszahl 1918, die andere wurde im Jubiläumsjahr 1983 (900 Jahre Stift Göttweig) als sogenannte »Altmanniglocke« gestiftet. Das Patrozinium wird am 8. Dezember gefeiert. Das Altarbild zeigt die unbefleckte Empfängnis aus dem 19. Jahrhundert. Auf den beiden Barockbildern sind die Heiligen Antonius v. Padua und Franz v. Paula zu sehen. Eine Gedenktafel erinnert an den aus Steinaweg stammenden Benedikt Ramoser, 1971 bis 1973 Abt von Göttweig und 1940 bis 1973 Pfarrer der Stiftspfarre Göttweig. Gottesdienste: Di 19.30 Uhr (18 Uhr Winterzeit)

Kirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - FotoKirchen und Klöster - Foto
Anfahrt
»Netzplan anzeigen

So reisen Sie öffentlich an:

  1. Mit der Bahn bis Krems Bahnhof
  2. Umsteigen in den Bus 488 Richtung Statzendorf bis Paudorf Bahnhof (Vorplatz)
  3. Umsteigen in Bus 488 Richtung Krems bis Kleinwien Ort
Kontakt

3511 Steinaweg
Halterbachstraße

+43 2736 7340 6467

Pfarramt Paudorf-Göttweig

Gottesdienste
  • St. Blasien - 1 Sonntagsmesse im Monat
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Durch die Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Klicken Sie hier um mehr über unseren Datenschutz zu erfahren.